• Home
  • /Archive by category ' Bildung und Kultur '

Archive For: Bildung und Kultur

Selbstbewusst und feministisch – drei Afghaninnen produzieren ein Frauenmagazin

Selbstbewusst und feministisch – drei Afghaninnen produzieren ein Frauenmagazin

Drei Freundinnen schreiben in Afghanistan Geschichte. Sie sind zu Feministinnen geworden und stellten das erste Hochglanzmagazin für Frauen auf die Beine. Wie ihre Themen bei einem Grossteil der Afghaninnen und Afghanen ankommen, interessiert sie wenig. Ihr Kampf aber ist nicht leicht.

(mehr …)

 
Lika Nüssli und Enrico Lenzin ‐ Soundcollagen und Bilder, die wie von Zauberhand entstehen

Lika Nüssli und Enrico Lenzin ‐ Soundcollagen und Bilder, die wie von Zauberhand entstehen

Die Künstlerin Lika Nüssli und der Musiker Enrico Lenzin bespielen am 21. Juni, 20 Uhr eine Multimedia Skulptur in der HALLE am Güterbahnhof. In der einstündigen Improvisation “Kunstpause” werden ausgehend von transparenten Flächen und einem einzelnen Klang vor den Augen der Zuschauer, mit vielen Instrumenten immer vielschichtigere Klang‐Collagen und von der Musik inspirierte Live‐Zeichnungen entstehen. Die Künstler nutzen die Dimensionen des Raums, um im Laufe des Abends eine grossflächige Klang‐ und Kunstskulptur entstehen zu lassen.

(mehr …)

 
J.S.Bachs Kaffeekantate und Hufenus’s Röstprodukt im Kaffeehaus St. Gallen

J.S.Bachs Kaffeekantate und Hufenus’s Röstprodukt im Kaffeehaus St. Gallen

Fakt ist, der Kaffee ist nun mal des Schweizers Lieblingsgetränk. Aber schon Johann Sebastian Bach war dem Kaffee zugetan und setzte ihm mit der 1734/35 komponierten Kaffeekantate die Krone auf. Diese humorvolle, ironische Geschichte von Liesgen und Co. findet nun in einer konzertanten Aufführung am 16. Juni um 19 Uhr im Kaffeehaus an der Linseühlstrasse 77 in St. Gallen statt.

(mehr …)

 
Eher Ausschluss, statt Vernetzung – Frauen- und Männergruppen funktionieren nicht gleich

Eher Ausschluss, statt Vernetzung – Frauen- und Männergruppen funktionieren nicht gleich

Männer und Frauen ticken anders, das ist wissenschaftlich schon längst belegt. Im Zusammenleben mit anderen Menschen zum Beispiel, zeigen sich Unterschiede gut. In einer Gruppe verhalten sich Frauen nämlich anders als das männliche Geschlecht. Gilt es den Status zu verteidigen, ist meist ein «Zickenkrieg» nicht weit entfernt.

(mehr …)