• Home
  • /Politik
  • /Am 28. Februar Frauen wählen – Interview mit Kantonsrätin Silvia Kündig-Schlumpf
Am 28. Februar Frauen wählen – Interview mit Kantonsrätin Silvia Kündig-Schlumpf

Am 28. Februar Frauen wählen – Interview mit Kantonsrätin Silvia Kündig-Schlumpf

Silvia Kündig-Schlumpf, Heilpädagogin SHP, Familienfrau, Mutter eines Sohnes und einer Tochter, Kantonsrätin Grüne seit 2004, Mitglied Parlamentariergruppe Sport (Vorstand), Ethik und Bildung, Vorstand Grüne SG, Co-Präsidentin Unabhängig Grün Soziale Partei Rapperswil-Jona.


  1. Wer sind Sie? Stellen Sie sich in einem Satz kurz vor!

Ich liebe das Leben, die Menschen, die Natur, bin neugierig und gebe alles.

  1. Warum sind Sie Politikerin, und warum möchten Sie als Kantonsrätin wiedergewählt werden?

Wiederkehrend wurde ich für eine Kandidatur angefragt aufgrund meines Engagements für Mensch und Natur in der Nachbarschaft, in der Gemeinde und am Arbeitsplatz. Das setzt sich bis in den aktuellen Wahlkampf fort. Die grosse Aufgabe macht mir Freude, mein Einsatz braucht und macht Mut für eine bessere Zukunft.

  1. Gibt es Prioritäten, für die Sie sich besonders stark einsetzen möchten?

Die Basis ist die Umwelt, dementsprechend die Energiepolitik und die gesunden Lebensbedingungen für Jung und Alt. Grundlegend ist die ganzheitliche Bildung für alle Kinder, insbesondere die frühe Sprachförderung und Entwicklungs-Unterstützung.

  1. Sehen Sie auch Möglichkeiten, sich im Parlament konkret für Frauen und Frauenanliegen stark zu machen?

Ja, selbstverständlich. Wir Frauen im Parlament halten zusammen, ich unterstütze parteiübergreifende Vorstösse zu Frauenfragen, die Frauenquote bei Staatsangestellten und in Kaderpositionen mit Voten im Rat und als Mitglied der Kommission Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Staatsangestellten. Ich unterstütze Jung-Politikerinnen.

  1. Finden Sie es wichtig, dass Frauen zahlreicher im Parlament vertreten sind und warum?

Ja. Ein aktuelles Beispiel: Im Januar war ich das einzige weibliche Kommissionsmitglied zum Zivilschutz. Die zunehmenden Aufgaben im Bereich Flüchtlingsunterkünfte erfordern Frauen auf der politischen Ebene wie im Einsatz vor Ort.

6. Unsere letzte Frage nun: Gibt es noch etwas, das Sie uns frisch von der Leber weg sagen möchten?

Die ostschweizerinnen.ch und die FZSG verbinde ich mit Frauen, die mein politisches Wirken stärken und mich persönlich bereichern. Vielen Dank!

Kantonsratswahlen St. Gallen vom 28. Februar 2016

Wir empfehlen, Silvia Kündig zu wählen, weil sie sich für die Anliegen von Frauen engagiert. Silvia Kündig ist Mitglied des Vereins ostschweizerinnen.ch.

http://www.silvia-kuendig.ch

fwLogo

Hauptbild: Kantonsrätin Silvia Kündig-Schlumpf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*