• Home
  • /Gesellschaft
  • /Engagierte Kirchenfrauen in Pfarreien, Pastoralräumen und Seelsorgeeinheiten
Engagierte Kirchenfrauen in Pfarreien, Pastoralräumen und Seelsorgeeinheiten

Engagierte Kirchenfrauen in Pfarreien, Pastoralräumen und Seelsorgeeinheiten

Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF), der SKF Kantonalverband Luzern und die Gewerkschaft Syna wollen die Situation von freiwillig engagierten und von angestellten Frauen in der katholischen Kirche besser verstehen. Deshalb führen sie im Kanton Luzern und in der Deutschschweiz eine Umfrage bei den Betroffenen durch.

Frauen übernehmen in vielen Pfarreien, Seelsorgeeinheiten und Pastoralräumen vielfältige Aufgaben in zunehmender Verantwortung. SKF und Syna sind an fairen Modellen interessiert, damit Frauen nicht unter problematischen Arbeitsbedingungen leiden oder wegen ihrer “Frauenbiographien” und Familienverantwortungen übergangen werden. SKF und Syna wollen die Situation von freiwillig engagierten und von angestellten Frauen in der katholischen Kirche besser kennen lernen. Um eine aussagekräftige Analyse zu gewährleisten, wurde der Kanton Luzern als Kerngebiet definiert. Frauen (und Männer) anderer Kantone und Bistümer der Deutschschweiz sind ebenfalls herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Für faire Anstellungen
Die Umfrage wird bis Anfang April durchgeführt. Sämtliche Rückmeldungen fliessen in die Analyse ein. Die Gewerkschaft Syna, der Schweizerische Katholische Frauenbund SKF und der SKF Kantonalverband Luzern werden die Daten auswerten, veröffentlichen und das Anliegen bei den Verantwortlichen der Bistümer und der Landeskirchen einbringen.

Weitere Informationen über die Umfrage: www.syna.ch/kirche

Weitere Auskünfte:
Regula Grünenfelder Dr. theol., SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund, kirchenfrauen@frauenbund.ch, 078 738 13 07

2 thoughts on “Engagierte Kirchenfrauen in Pfarreien, Pastoralräumen und Seelsorgeeinheiten

  1. Margrit Zinggeler

    Bitte teilen Sie mir das Resultat Ihrer Umfrage mit, damit ich das Ergebnis in ein Buch ueber Frauenarbeit in der Schweiz integrieren kann.
    Vielen Dank im voraus!

  2. Ich finde das super. Als ich noch bei den Katholen im kirchlichen Dienst stand, habe ich als Vorstandsmitglied der Sektion ZH von “SYNA-kirchliche Berufe” mit einigen Kolleginnen eine Umfrage gemacht; allerdings “nur” bei den Theologinnen aka Pastoralssistentinnen. Ich hätte die Unterlagen wohl noch irgendwo. 😉
    Ich wünsche Regula Grünenfelder viel Erfolg bei diesem Unterfangen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*